Weißenborner Bad erhält neuen Sauger

Weißenborn.

Die Gemeinde Weißenborn schafft für 13.500 Euro für ihr Freibad einen neuen Schwimmbadsauger an. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung am Mittwochabend beschlossen. "Da wir mit dem Bad einen Betrieb gewerblicher Art haben, können wir uns die Mehrwertsteuer zurückholen", erläuterte Bürgermeister Udo Eckert (parteilos), "das Gerät kostet uns also am Ende nur ungefähr 11.350 Euro." Der bisher für die Beckenreinigung genutzte Sauger sei in die Jahre gekommen und müsse zudem manuell geführt werden, so der Rathauschef weiter. Die Neuanschaffung dagegen arbeite automatisch: "Dadurch wird auch das Personal im Freibad entlastet." So könnten sich beispielsweise Bademeister und Rettungsschwimmer um wichtigere Dinge kümmern als mit dem Reinigungsgerät hantieren zu müssen. Das Weißenborner Bad ist in der Regel von Mai bis September geöffnet und verfügt über 3600 Quadratmeter Wasserfläche. (jan)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.