Weltmeisterin holt "Gold"

Christina Schwanitz kämpft in Hetzdorf für gute Sache

Kugelstoßerin Christina Schwanitz inmitten von Teilnehmern, Sponsoren und Organisatoren des Benefizwettbewerbs sowie Petra Straube vom Kinderschutzbund (4. v. l.).Foto: Eckardt Mildner

Kugelstoßerin Christina Schwanitz hatte am Samstag gut Lachen. Die Weltmeisterin von 2015 sowie zweifache Europameisterin gewann mit 19,05 Metern vor mehr als 250 Zuschauern das 3. Benefizkugelstoßen des Hetzdorfer SV. Der Sieg ist der Schirmherrin der Veranstaltung vor allem wichtig, weil sie ihrem früheren Verein mit der Veranstaltung nicht nur ein großes Publikum beschert, sondern auch etwas für den guten Zweck tun kann. Denn bei den Wettkämpfen im Waldstadion kamen insgesamt 3600Euro zugunsten des Kreisverbandes Freiberg des Kinderschutzbundes zusammen. Christina Schwanitz rundete die Summe privat auf 5000 Euro auf - sehr zur Freude von Petra Straube vom Kinderschutzbund.

Insgesamt waren 12 Teams mit je vier Teilnehmern plus einem prominenten Sportler am Start. Die Zuschauer konnten anschließend beim Jedermann-Kugelstoßen ihre Kräfte messen. (mer)

0Kommentare Kommentar schreiben