Wettbewerb: Bestes Spiel kommt aus Dresden

Ideengeber erhalten von Leader-Region eine Geldprämie

Freiberg.

Die Leader-Region "Silbernes Erzgebirge" hat die Sieger ihres Spiele-Wettbewerbs "Spie(g)le deine Region" gekürt. Konstantin Schröter aus Dresden landete laut Sabrina Schönfelder vom Regionalmanagement bei den Erwachsenen auf Platz 1. Für sein Spiel "Raten ist Silber, Wissen ist Glück" erhielt er 1000 Euro. Die Zweitplatzierten Karsten Friedrich und Mike Grünert aus Bannewitz - sie reichten das Spiel "Silver Mountain" ein - dürfen sich über 750 Euro freuen. Das Kinder- und Jugendzentrum Brand-Erbisdorf war mit "Wasserknechte marschieren nach Freiberg" Dritter und bekam 500 Euro.

In der Kategorie Kinder und Familien sicherte sich die Oberschule aus Brand-Erbisdorf mit "Äktschn im Arzgebirg" den ersten Platz und 1000 Euro. Platz 2 wurde zweimal vergeben: je 750 Euro erhielten die Grundschule Seifersdorf für "Die Jagd nach Silber" und die Körner-Grundschule aus Freiberg für "Silberrausch". Der zweite Beitrag der Körner-Einrichtung ("Auf und Ab im Freiberger Stolln") wurde als Platz 3 mit 500 Euro prämiert. Ein mit 1000 Euro dotierter Sonderpreis ging an Familie Tittel "Steinreich im Erzgebirge". Wie Schönfelder erklärt, soll eines der Spiele - eine Entscheidung dazu steht noch aus - in einer kleinen Auflage in Produktion gehen, aber nicht im Handel zu erwerben sein. Das Regionalmanagement werde das Spiel an öffentliche Einrichtungen geben und dem Ideengeber überreichen. Zur Leader-Region "Silbernes Erzgebirge" gehören 27 Kommunen, darunter Brand-Erbisdorf und Freiberg. (acr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...