Willkommen in Freiberg: "Erstis" nicht zu übersehen - und zu überhören

Zum 15. Mal tobte gestern Abend die Freiberger Kneipenrallye. Die Veranstaltung ist das inoffizielle Willkommensevent der TU Bergakademie und des Studentenwerks Freiberg und gilt unter den Studenten als die Erstsemesterveranstaltung schlechthin. Rektor Klaus Dieter Barbknecht (linkes Bild von vorn), Thomas Schmalz, Chef des Studentenwerks und Philipp Preißler als Vertreter der Stadtverwaltung begrüßten die rund 400Rallye-Teilnehmer auf dem Campus. Die "Erstis" wurden dann von Studenten höheren Semesters durch die Innenstadt und deren Kneipen geführt. Vorher bekamen sie Schutzhauben verpasst (Bild Mitte). In Gruppen zogen sie lautstark durch die Stadt. Lena Theis (rechts oben) führte die "Schmusebärchen", Jonas Lembke (unten) die "Puschelschnuten". Unter dem Motto "Alles und jeder ist bestechlich" kämpften sie anschließend um den Titel "Gewinner der Freiberger Kneipenrallye". Bei Teamspielen wurden neue Freundschaften geknüpft, die erfahrungsgemäß oft ein ganzes Studentenleben halten. Die Siegerehrung fand auf der After-Rallye-Party im Tivoli statt. Dort ließen Helfer und Teilnehmer gemeinsam mit der Band Rockpirat den Abend ausklingen.Fotos: E. Mildner

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...