Landkreis fördert Projekt in Leisnig

Freiberg/Leisnig.

Mit maximal 60.000 Euro jährlich wird sich der Landkreis Mittelsachsen in den Jahren 2021 und 2022 an der Finanzierung des Projekts "Zwischenstopp" beteiligen. Das hat der Verwaltungs- und Finanzausschuss des Kreistags beschlossen. Die Finanzierung erfolgte bisher schon schwerpunktmäßig aus Landesmitteln sowie Zuschüssen aus dem Kreishaushalt. Zielgruppe sind junge Männer im Alter zwischen 18 und 40 Jahren, die drogen- beziehungsweise alkoholabhängig sind. Seit vier Jahren können sie mithilfe des Projekts die Wartezeit zwischen stationärer Entgiftung und Rehabilitation überbrücken. Damit sinkt laut Landratsamt das Rückfallrisiko. In der Wohngemeinschaft auf einem Hof in Bockelwitz (bei Leisnig) sei Platz für maximal neun Teilnehmer. Sie werden von Ergotherapeuten und Sozialarbeitern betreut. Die Betroffenen erhalten hier Therapie, Suchtberatung sowie Abstinenzkontrolle und Beschäftigung in einem sozialwirtschaftlichen Unternehmen. 25 Teilnehmer gab es im vergangenen Jahr. (jl)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.