Zweite Amtszeit für Silberstadtkönigin

Freiberg.

Erneute Premiere für Freibergs Silberstadt-Königin: Erstmals bleibt die Majestät ein zweites Jahr in Amt und Würden. Darauf verständigten sich jetzt Oberbürgermeister Sven Krüger und Axel Schneegans, Vorsitzender des Silberstadt-Vereins. Denn in den kommenden Monaten möchte die Silberstadt nicht auf ihre Königin verzichten, ein Bewerbungsprozedere sei aber derzeit nicht drin. "Das wird sicher jeder verstehen", erklärt OB Krüger. "Wir setzen das Wahlverfahren daher für dieses Jahr aus." Damit bleibe Julia, die erste Silberstadtkönigin und zugleich 20. Freiberger Majestät, ein weiteres Jahr im Amt. Die bisher vorliegenden Bewerbungen gingen im nächsten Jahr mit an den Start, "das Einverständnis der jungen Damen vorausgesetzt". (bk)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.