19 Bewerber wollen Chef werden

Stadtrat entscheidet über WGF-Geschäftsführer

Frankenberg.

Der Nachfolger für Heiko Schwarz, scheidender Geschäftsführer der WGF Wohnungsgesellschaft Frankenberg, steht in den Startlöchern. Auf ihrer heutigen Sitzung sollen die Stadträte über den neuen WGF-Chef abstimmen. Schwarz tritt am 1. Oktober seine neue Tätigkeit als Geschäftsführer der Saxonia Standortentwicklungs- und Verwaltungsgesellschaft in Freiberg an. Für den Posten in Frankenberg haben sich laut Bürgermeister Thomas Firmenich (CDU) 19 Experten beworben. Darunter seien Frauen und Männer, einige aus der Wohnungswirtschaft, aber auch Bewerber aus artverwandten Berufen wie Architekten und Ingenieure. "Die Altersspanne liegt zwischen 30 und 60 Jahren", so der Verwaltungschef auf Anfrage. Auch Frankenberger Bürger seien im Kandidatenfeld. In drei Auswertungs- und Prüfrunden auch mit Vertretern aller Stadtratsfraktionen wurden vier und zuletzt drei aussichtsreiche Bewerber zu Vorstellungsgesprächen eingeladen. "Danach stand eine Person fest, die dem Stadtrat zum Beschluss vorgeschlagen wird", so Firmenich.

Öffentliche Sitzung des Stadtrates Frankenberg am Mittwoch ab 19 Uhr im Stadtpark, Hammertal 3.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.