30 Millionen Euro fließen vom Bund

Kriebstein.

Der Landkreis Mittelsachsen hat für den Breitbandbandausbau einen Fördermittelbescheid des Bundes in Höhe von 30 Millionen Euro erhalten, teilte das Landratsamt mit. Das Geld soll für das zweite Breitbandausbauprojekt mit rund 2800 Haushalten verwendet werden. Es umfasst Kriebstein, Roßwein, Leisnig, Döbeln, Waldheim und Zschaitz-Ottewig. Der Freistaat übernehme die Co-Finanzierung von 15 Millionen Euro. Derzeit würde die Ausschreibung für den eigentlichen Ausbau vorbereitet, das Verfahren soll im ersten Halbjahr 2020 abgeschlossen sein. (ug)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...