82 neue Coronafälle im Landkreis

Mittweida.

Das mittelsächsische Gesundheitsamt hat am Mittwoch 82 weitere Coronafälle registriert. Somit gingen in der Behörde seit März 866 positive Befunde ein, teilte Kreissprecher André Kaiser mit. Derzeit werden 22 infizierte Personen in mittelsächsischen Kliniken stationär behandelt. Neue Fälle wurden auch bei Angehörigen der Hochschule Mittweida festgestellt. Über einen Zeitraum von sieben Tagen wurden nun 13 infizierte Hochschulangehörige gemeldet, zwei mehr als am Vortag. 58 Personen, die Kontakt zu Infizierten hatten, dürfen aktuell nicht am Lehrbetrieb auf dem Campus teilnehmen. (lkb)

Mehr zu den Entwicklungen rund um Corona im Kreis Mittelsachsen lesen Sie auf Seite 13.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.