Altmittweida schafft neuen Platz für Bauherren

An der Dorfstraße sollen künftig zwölf Eigenheime entstehen

Altmittweida.

Die Gemeinde Altmittweida bekommt neue Bauplätze. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend zugestimmt, dass ein Bebauungsplan für ein Areal an der Dorfstraße 11 aufgestellt wird. Wie Bürgermeister Jens-Uwe Miether (parteilos) sagte, sollen dort künftig etwa zwölf neue Eigenheime entstehen. Ein Unternehmen aus Königshain-Wiederau will das Wohngebiet erschließen, erläuterte er. Das ehemalige Bauerngut werde abgerissen. Ein beschleunigtes Verfahren, bei dem unter anderem auf Umweltprüfung und Beteiligung der Öffentlichkeit verzichtet werden kann, soll nach dem Willen der Räte den baldige Baubeginn ermöglichen. Vorgaben, wie etwa zur maximalen Höhe der Häuser oder zur Dachform, soll es nicht geben. "Altmittweida besteht aus einer Mischung unterschiedlicher Bauwerke", sagte der Bürgermeister zur Begründung. Vielfach befänden sich traditionelle Bauernhäuser, Wohngebäude aus unterschiedlichen Epochen und moderne Eigenheime in unmittelbarer Nachbarschaft. Zudem sollten Bauwillige nicht abgeschreckt werden. Es bleibe ihnen überlassen, ob sie beispielsweise unterm Steildach einen ausgebauten Bereich planen oder ein Haus im Bungalowstil mit ebenerdigem Wohnbereich und Flachdach errichten wollen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...