Arbeiten am Schulberg beginnen nächste Woche

Straße in Flöha soll bis Oktober glattgebügelt sein - Stellplätze geplant

Flöha.

Am Montag beginnen in Flöha die Arbeiten für die Fahrbahnerneuerung der Augustusburger Straße im Bereich Schulberg. Der Stadtrat hatte die Baumaßnahme Ende Juli bewilligt und Oberbürgermeister Volker Holuscha zugleich ermächtigt, den Auftrag zu vergeben. Den Zuschlag erhielt die Baufirma ATS aus Chemnitz.

Die Kosten belaufen sich voraussichtlich auf 300.000 Euro. Die Stadt plant mit Eigenmitteln in Höhe von 100.000 Euro vor allem für die Erneuerung der Gehwege und Seitenstreifen. Den Großteil der Ausgaben übernimmt der Freistaat Sachsen, weil die Augustusburger Straße zwischen Clauß-Brücke und Schulbergkreuzung nach dem Bau der Ortsumfahrung zu einer Ortsstraße herabgestuft wurde und die Stadt den Straßenabschnitt reparaturbedürftig vom Freistaat übernommen hat. Stadt und Freistaat hatten dazu 2016 eine Vereinbarung abgeschlossen.

Begonnen wird mit dem Gehwegbau zwischen Turnerstraße und dem Schulgarten der Schillergrundschule. Hier sollen zusätzliche Parkplätze entlang der Augustusburger Straße entstehen, um die vor allem morgens häufig angespannte Situation beim Bringen und Abholen der Kinder an der Schillergrundschule zu entschärfen. Geplant sind sechs bis sieben zusätzliche Stellplätze entlang des Randstreifens.

Während der Bauphase wird der Busverkehr wie üblich verkehren, der weitere Verkehr kann nur für Anlieger gewährleistet werden. Weitere Einschränkungen wird es vor allem während der Erneuerung der Fahrbahn geben. Der anschließende Bauabschnitt umfasst den Bereich der Schule. Danach folgt der Neubau des Gehweges von der Turnerstraße bis zur Wäscherei Möbius. Die Asphaltarbeiten für die Erneuerung der Fahrbahndecke sind während der Herbstferien in der zweiten Oktoberhälfte geplant.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.