Aufwendiges Musikvideo in Berthelsdorf gedreht

Crying Kid & Phine setzen ihren Song in hiesiger Natur in Szene

Berthelsdorf.

Berthelsdorf könnte berühmt werden: Das beschauliche Dorf bietet die Kulisse für ein Musikprojekt der ortsansässigen jungen Band Crying Kid. Dahinter stecken Florian Schröter und Johannes Langer aus Berthelsdorf, die gemeinsam mit Josephine Bräuer ein Video zu ihrem Song "Kalter Rauch" gedreht haben. Seit wenigen Tagen steht es im Netz und hatte am Mittwochmittag bereits rund 650 Klicks.

"Einen ganzen Tag lang haben wir gedreht", erzählt Schröter. Insgesamt waren 14 Männer und Frauen beim Dreh dabei. Das viereinhalbminütige Video beginnt damit, dass ein junger Mann im Nebel über eine taubedeckte Wiese rennt und schnaufend stehen bleibt. Mehrere Personen mit schwarzen Masken und in transparente Regenschutzfolien gehüllt treten in Erscheinung. "Kalter Rauch, das ist eine gewisse Orientierungslosigkeit. Ein ungutes Gefühl, das trotzdem gut ist, dass man es manchmal hat", sagt er.


Bereits 2017 hat die Hip-Hop-Band ihr erstes Album eingespielt. "Jetzt wollen wir bisschen rumprobieren und was Neues machen", sagt der 21-Jährige. Ihren Proberaum haben sie im Berthelsdorfer Jugendclub, in dem sie gern jedes Wochenende zusammenkommen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...