Autofahrer baut mit 1,82 Promille Unfall

Penig.

Ein 41-jähriger Autofahrer ist am Freitagabend nach einem Verkehrsunfall in Penig vor der Polizei zu Fuß geflohen. Kurz danach konnten die Beamten den Mann stellen. Der Grund für seine Flucht liegt auf der Hand: Er war mit 1,82 Promille erheblich betrunken und noch dazu hat er keinen Führerschein. Auch der Schaden des Unfalls ist beträchtlich: geschätzt 20.000 Euro. Der Mann war kurz vor 18 Uhr auf der Dittmannsdorfer Straße unterwegs, wo er mit seinem Wagen in den Gegenverkehr krachte. Die 38-jährige Autofahrerin versuchte zwar noch einen Zusammenstoß zu vermeiden, doch das Ausweichmanöver misslang. Nach dem Aufprall streifte das Auto des Mannes einen Baum und blieb im Feld liegen. Danach floh er. Die Peniger Feuerwehr war mit zwölf Einsatzkräften ebenfalls vor Ort, leuchtete den Unfallort aus und sicherte die Straße ab. (acr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.