Bagger macht Platz

An der Lampadiusstraße in Freiberg werden zwei Altgebäude der Bergakademie abgerissen. Der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) benötige das Gelände für den Neubau eines Hallenkomplexes für die Freiberger Uni, informiert SIB-Pressesprecher Alwin-Rainer Zipfl. Als Ersatz für die Altgebäude sei zuvor ein Interim an der Zeunerstraße errichtet worden. Der mit rund 26,3 Millionen Euro veranschlagte Neubau, der sich an die 2010 neu gebaute Halle (links im Bild) auch in Gestalt und Materialwahl anschließt, soll Mitte 2023 übergeben werden. Die Erweiterung bestehe aus drei bis viergeschossigen Technikumsbauteilen und zwei eingeschossigen Hallen, so Zipfl weiter. Technikum und Halle wechselten sich jeweils ab. Die Höhe der Technikum-Baukörper vermittele zwischen den großen Institutsgebäuden an der Leipziger Straße und den weniger hohen Gebäuden an der Lampadiusstraße und passt sich dem Geländegefälle an. (jan)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.