Benefiz-Kugelstoßen findet wieder statt

Hetzdorf.

Zum fünften Mal wird am 5. September im Hetzdorfer Waldstadion das Benefiz-Kugelstoßen ausgetragen. Kugelstoßerin Christina Schwanitz ist wieder Schirmherrin der Veranstaltung, die zugunsten des Deutschen Kinderschutzbundes, Regionalverband Freiberg, durchgeführt wird. "Erstmalig wollen wir gleichzeitig in drei eingemessenen Ringen aufeinander zu stoßen", erklärte Mitorganisatorin Heike Geidel. "Wir hoffen, den Teilnehmerrekord von 18 Teams aus dem Jahr 2019 deutlich überbieten zu können", so Geidel. 21.000 Euro waren in den vergangenen vier Veranstaltungen zusammengekommen. (ug)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.