Berliner ersteigert Eckhaus in Hainichen

Thälmann-Straße 41: Stadt befürchtet erneut einen Spekulationskauf

Hainichen.

Das stadtbildprägende Haus Ernst-Thälmann-Straße 41 in Hainichen an der Einmündung zur Gellertstraße hat einen neuen Besitzer. Der kommt aus Berlin und hat bei der Versteigerung am Amtsgericht Chemnitz 4000 Euro für das denkmalgeschützte Objekt bezahlt. Die Stadt hat den neuen Eigentümer bereits angeschrieben und ihm eine zeitnahe Sanierung nahegelegt. "Wir haben ihm mitgeteilt, dass wir uns freuen, dass er in einer sächsischen Kleinstadt investierten will", so Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD). "Ob der neue Besitzer dort aber wirklich ernsthaft etwas machen will, wage ich zu bezweifeln."

Karin Brandt, im Hainichener Rathaus zuständig für Liegenschaften, war bei der Auktion in Chemnitz dabei, weil die Stadt die Versteigerung angestrengt hatte. Vorausgegangen waren jahrelanger Stillstand und die vergebliche Kontaktaufnahme mit dem bisherigen Besitzer, einem ägyptischen Staatsbürger. Den habe man nicht mal über die Botschaft ausfindig machen können. Ursprünglich wollte die Stadt das Haus abreißen lassen, was aber der Denkmalschutz untersagte. Laut Brandt hatten sich an der Auktion, die bei Null Euro begann, auch mehrere Bieter aus der Region beteiligt, die aber nach und nach ausgestiegen seien. "Mit einem Investor aus der näheren Umgebung wäre die Zusammenarbeit sicher schon einfacher", sagte Greysinger.

Bereits am Mittwoch, 11 Uhr, kommt bei einer Veranstaltung im Dresdner Hygienemuseum ein weiteres seit Jahren ungenutztes Haus in Hainichen unter den Hammer. Das um 1900 gebaute Objekt Am Damm 1 wird zur der 250. Versteigerung der Sächsischen Grundstücksauktionen AG aufgerufen. Das Startgebot für das Haus mit zwei Wohneinheiten auf insgesamt 120 Quadratmetern liegt bei 2500 Euro.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.