Blick hinter Türen des Strafvollzugs

Waldheim.

Einen Blick hinter die Türen des Waldheimer Gefängnisses können alle Interessenten am kommenden Samstag bei einem Tag der offenen Tür werfen. Neben dem Hafthaus 2 können auch Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten der Inhaftierten besichtigt werden, teilt die Einrichtung mit. Zudem gibt es Einblicke in die Arbeit der Sicherheitsgruppe des Justizvollzugs und ins Innere eines Gefangenentransportbusses. Im Strafvollzugsmuseum erfahren die Gäste Wissenswertes über die Geschichte des Waldheimer Gefängnisses. Für das leibliche Wohl sorgt der Straffälligenhilfeverein "Wer nichts wagt". Jugendliche ab 14 Jahre dürfen die Anstalt besichtigen. Für Kinder wird eine Betreuung angeboten. Der Personalausweis oder Reisepass ist mitzubringen. (ule)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...