Büchertausch geht in Flammen auf

Frankenberg. Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag den Frankenberger Büchertausch im Durchgang der Rathauspassage in Brand gesetzt. Polizei und Feuerwehr waren gegen 4.45 Uhr zum dem beliebten Treffpunkt von Literaturfreunden gerufen worden, wo Regale in Flammen standen. Das Feuer konnte zwar schnell gelöscht werden, dennoch beläuft sich der geschätzte Schaden auf mehrere hundert Euro.

Der Kunst- und Kulturverein Frankenberg hatte das Bücherregal im Jahr 2011 als öffentliches Angebot eingeweiht, ein Jahr später kam noch eine Sitzbank dazu. Mittlerweile ist das kostenlose Angebot mit schätzungsweise 100 Büchern für Jedermann, dass unter dem Motto steht "Wer eins gibt, darf eins nehmen" etabliert und wird rege genutzt. "Deshalb wollen wir die Vandalismusschäden an Wand und Regal jetzt beseitigen, benötigen aber Unterstützung", sagte gestern Vereinschef Patrick Müller. Einige Frankenberger hätten fassungslos auf die Nachricht reagiert, andere hätten bereits Spendenbereitschaft angekündigt. Der Chef des 15 Mitglieder zählenden Vereins will auch der Frage nachgehen, warum der Durchgang zur Passage nachts offenbar nicht abgeschlossen war. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung aufgenommen. (jl/fa)

Spenden nimmt der Kulturverein Frankenberg unter der Kontoverbindung an: IBAN: DE40870961240197011963, BIC: GENODEF1MIW, Volksbank Mittweida.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...