Damm kritisiert Corona-Proteste

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Der Landkreis bleibt negativer Spitzenreiter: In keiner anderen Region in Deutschland sind in den letzten sieben Tage mehr neue Coronafälle registriert worden als in Mittelsachsen. Die Inzidenz liegt bei 2208,5. Seit Freitag kamen 978 Fälle hinzu. Angesteckt haben sich weniger. Denn die Behörde meldet seit einer Systemumstellung vor Tagen weiter Altfälle an das Robert-Koch-Institut nach. Die Lage in den hiesigen Kliniken bleibt angespannt. 151 Patienten werden wegen Corona behandelt, 24 davon werden beamtet. Derweil wird im Netz zu Coronaprotesten aufgerufen. Landrat Matthias Damm appelliert an die Bevölkerung: "Wir brauchen niemanden, der Konflikte zuspitzt und diese in den Vordergrund rückt, um Polizeikräfte zu attackieren." Der CDU-Politiker weiter: "Was wir brauchen, sind Menschen in der Region, die Verantwortung übernehmen und sich für eine vielfältige, engagierte und solidarische Bürgergesellschaft einsetzen." (acr)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.