Das Schloss hat wieder eine Orgel

So fein angezogen waren die Herrschaften von Schloss Ringethal wohl zuletzt, als in dem historischen Gemäuer noch die kleinste Silbermannorgel Sachsens zu hören war. Dieses Instrument war aber viel zu groß für den Raum im Schloss und ist längst das Markenzeichen der benachbarten Dorfkirche geworden. Doch mittlerweile hat auch das Herrenhaus wieder ein klangvolles Tasteninstrument zu bieten. Innerhalb der Feierlichkeiten zum Inselteichfest übergab Eberhard Reißmann (rechts), Ehrenmitglied des Freundeskreises der IMM-Stiftung und Vereinsvorstand des Fördervereines Lingnerschloss in Dresden, eine alte Kino-Orgel an den Förderverein als Dauerleihgabe für das Musikzimmer im Schloss Ringethal. Die aus Stummfilmzeiten stammende Orgel war bei Renovierungsarbeiten im Lingnerschloss gefunden worden. Michael Kreskowsky probierte das Instrument gleich aus.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...