Deponie wird sicher gemacht

Am Sportplatz in Marbach hat im Mai die Sanierung der alten Mülldeponie begonnen. Erneuert werden dabei Betonrohre, die dort zu DDR-Zeiten verlegt worden sind. Es versickert Wasser durch undichte Stellen im Rohr, wodurch auch Schadstoffe ausgewaschen werden und ins Grundwasser gelangen. Landkreis und Gemeinde sanieren gemeinsam, dabei muss auch der Sportplatz erneuert werden. Die Fußballer des SV Marbach spielen deshalb die nächste Saison im Ortsteil Böhrigen. Laut Striegistals Bürgermeister Bernd Wagner (parteilos) zahlt die Gemeinde insgesamt 1,5 Millionen Euro, der Landkreis etwa 750.000 Euro. Fördermittel kommen von der Landesdirektion. Die Arbeiten sollen bis 2019 andauern.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...