Der Jüngste im Kreis der Ehrenamtler des Jahres

Tobias Morgenstern aus Frankenberg gehört zu den 50 Bürgern, die für ihr Engagement vom Freistaat ausgezeichnet wurden.

Frankenberg/Dresden.

Prominente wie die Schauspieler Uwe Steimle und Markus Majowski oder Musiker Brett Newski hat der Breakdancer Tobias Morgenstern aus Frankenberg schon einige kennengelernt. Nun durfte er auch Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch und der Landtagsvizepräsidentin Andrea Dombois die Hand schütteln.

Dabei galt der Dank aber dem jungen Frankenberger, denn er gehört zu den 50 ehrenamtlich engagierten Bürgern, die nach Vorschlägen von Institutionen vom Freistaat für ihr Engagement ausgezeichnet worden sind. "Ich war in Dresden mit Abstand der Jüngste", erzählte der 20-jährige Tobias Morgenstern. "Ich finde es aber richtig gut, dass unsere Gruppe so eine Würdigung erfahren hat. Die Auszeichnung gilt sicher dem gesamten Team, nicht mir allein." Gemeint ist die Broken Beat Crew aus Frankenberg, eine mittlerweile fast zehn Leute starke Breakdance-Formation, die im Kino "Welt-Theater" beheimatet ist.


Tobias Morgenstern hat selbst erst vor fünf Jahren mit Breakdance begonnen, damals noch als Schüler in Frankenberg in einer Arbeitsgemeinschaft. Einige gleichgesinnte kamen so zusammen, und daraus wuchs die Broken Beat Crew. Die macht mittlerweile nicht nur durch spektakuläre Auftritte auf sich aufmerksam, sondern fördert auch Kinder und Jugendliche, bringt ihnen diesen Tanzstil bei. Tobias Morgenstern und seine Mitstreiter geben regelmäßig donnerstags in Niederfrohna und samstags in Frankenberg Workshops. Dort sind es im Kino sogar zwei Kurse. Aus diesen Kursen haben sich schon weitere Breakdance-Gruppen gebildet, die Jüngeren sind die "Battle Frogs".

Das Ministerium würdigte dies nun als den Aufbau eines sozialkulturellen Zentrums für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, mit Tobias Morgenstern als Gruppenleiter, der zudem noch maßgeblich an der Organisation des Frankenberger Jugendkulturtags beteiligt war. "Ohne die anderen in der Gruppe würde ich das gar nicht schaffen", gibt er das Lob an die gesamte Crew weiter. Die wurde zur Auszeichnungsveranstaltung in Dresden vorgestellt, ihre Show konnten die jungen Leute dort aber nicht zeigen. Was die Frankenberger alles drauf haben, zeigen sie am Samstag wieder im "Welt-Theater". Dort werden alle Formationen ab 15.30 Uhr zum nächsten Kinotag auf der Bühne stehen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...