Dreijähriger von Auto erfasst

Mittweida.

Ein kleiner Junge ist bei einem Verkehrsunfall in Mittweida mit dem Schrecken davon gekommen. Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, war am Montagmittag der 70-jährige Fahrer eines Pkw Skoda auf der Straße Am Bahnhof aus Richtung Herderstraße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. Als er gegen 12.30 Uhr an der Haltestelle "Bahnhof" an einem stehenden Bus vorbeifuhr, lief unvermittelt ein Kind vor dem Bus auf die Fahrbahn. Der Skoda-Fahrer konnte laut Polizeibericht einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Dreijährige erlitt lediglich leichte Verletzungen. (bp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.