Einbruch - Jugendliche flüchten durch Fluss

Rochlitz.

Eine Kleingärtnerin verständigte am Samstagmorgen die Polizei, nachdem sie festgestellt hatte, dass jemand in ihre Laube im Klinkbornweg eingebrochen war und sich drei Jugendliche in einem Nachbargarten aufhielten. Noch vor Eintreffen der Polizisten waren die Jugendlichen geflohen. Sie konnten in der Straße der Jugend gesichtet werden, wobei die Beamten zunächst einen 13-Jährigen stellen konnten. Die anderen beiden rannten Richtung Zwickauer Mulde und schwammen durch den Fluss ans andere Ufer. In der Schützenstraße wurden auch die Flüchtigen (beide 14 Jahre) gestellt. Im Rucksack eines der 14-Jährigen fanden die Beamten Cliptütchen mit Resten von Amphetaminen und Cannabis. Die Jugendlichen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen laufen aber weiter, wobei noch geklärt werden muss, ob das Trio in die Gartenlaube eingebrochen war. (dahl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...