Einsatz auf der A4: Feuerwehr löscht brennendes Auto

Zu einem brennenden Pkw auf der Autobahn 4 etwa zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Siebenlehn sind am Sonntagabend 33 Feuerwehrleute der Wehren Hainichen und Böhrigen mit sieben Fahrzeugen ausgerückt. Alarmiert wurden sie gegen 17.50 Uhr. Als die Wehren an der Brandstelle eintrafen, habe der Ford in Vollbrand auf dem Standstreifen gestanden, wie Hainichens Wehrleiter Sandro Weiß erklärte.

Das Auto war in Richtung Dresden unterwegs, als das Feuer offenbar im Motorraum ausbrach. Laut dem Diensthabenden der Polizeidirektion Dresden ist die Brandursache vermutlich ein technischer Defekt. Wehrleiter Weiß erklärte, dass bei dem Feuer niemand verletzt wurde. (hh/jl/efh)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.