Einsatzkräfte löschen Feldbrand

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Rossau.

Ein Feldbrand hat am Freitagnachmittag die Feuerwehren der Gemeinde Rossau in Atem gehalten. Es brannte eine Fläche zwischen Oberrossau und Moosheim, auf der schon vor einigen Jahren Schilf angebaut worden war. "Wir wurden gegen 15.30 Uhr alarmiert", erklärte Gemeindewehrleiter Steve Mucha. "Die Rauchwolke war schon von Seifersbach aus gut sichtbar und soll sogar von Chemnitz aus zu sehen gewesen sein." Vier Ortswehren kämpften annähernd drei Stunden gegen die Flammen. Um Löschwasser zum Brandort zu bringen, waren auch aus Hainichen und Mittweida jeweils zwei Tanklöschfahrzeuge angefordert worden. Insgesamt waren 62 Feuerwehr- leute im Einsatz, außerdem auch ein Hubschrauber der Polizei. Die Fläche sei laut Mucha mindestens 100 mal 50 Meter groß gewesen. Nach seinen Informationen war das Schilf einmal als ökologischer Brennstoff angebaut worden. Wie es zum Brand gekommen ist, sei noch unklar. (fa)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €