Entsorger kämpft gegen Fliegenplage an

Wechselburg.

Seit mehreren Wochen geht der Entsorger Veolia gegen die Fliegenplage auf dem Areal der Sand- und Betonwerke in Wechselburg vor. Zunächst kam ein Schädlingsbekämpfer zum Einsatz. Als das nicht den erhofften Erfolg zeigte, ließ die Gesellschaft zudem den entsprechenden Abfall abfahren. Quelle für die Fliegenplage sind laut Unternehmenssprecherin Nadine Schaer Aluminiumverpackungen, die zu Ballen verpresst wurden. Das massenhafte Auftreten der Insekten sorgte im Ort für Ärger. Die Firma reagierte eigenen Angaben sofort auf die Beschwerden, die sie "äußerst ernst" nehme. Der entsprechende Abfall ist mittlerweile zur Hälfte abtransportiert. "Diese Maßnahme zeigte Wirkung", so Schaer. Seit gut einer Woche wären keine weiteren Beschwerden an Veolia herangetragen worden. "In den nächsten Wochen wird der übrige Bestand der betreffenden Verpackungen komplett vom Betriebshof entfernt, sodass wir mit einer anhaltenden Verbesserung rechnen." (cbo/acr)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.