Faschingsnarren übernehmen die Macht mit Konfetti-Kanone und Drehleiter

Die fünfte Jahreszeit ist in der Region am Montagvormittag eingeläutet worden: So haben die Narren des Hainichener Karnevalsklubs (HKK) zum Faschingsauftakt auf dem Markt in Hainichen die Macht übernommen. HKK-Chef Axel Weiß "beschneite" dazu den Markt mit der Konfetti-Kanone (linkes Bild). Vorschüler aus dem hiesigen Kindergarten und viele Passanten verfolgten das närrische Treiben. Die Saison steht im Zeichen von 20 Jahre HKK-Vereinshaus: "Das Motto ist für jeden frei, aber alle sind dann mit dabei." Die symbolische Schlüsselübergabe am Rathaus sind auch in Frankenberg viele Zuschauer gekommen. Stolz präsentierten Thomas Schirmer, Vizepräsident des Frankenberger Carnevalsvereins, das Prinzenpaar Manuela und Heiko Schack und Karin Lohfink, Präsidentin vom Frankenberger Carnevalsverein, (Bild Mitte, v.l.) den Rathausschlüssel, den zuvor Prinz Heiko Schack mit Hilfe der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr "erobert" hatte (Bild rechts oben). Auch die Rochlitzer Narren eroberten das Rathaus im Sturm. Mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Rochlitz und Noßwitz erkletterten Mitglieder des Karneval-Clubs (KCR) das Rathaus über den Balkon (Bild rechts unten), wo Oberbürgermeister Frank Dehne die närrischen Gäste empfing und auch den Schlüssel herausrückte. Die 57. Saison in Rochlitz steht unter dem Motto "Mörder jagen ist nicht schwer - Mord ist das Hobby des KCR". Ein Prinzenpaar wurde zum Beginn der fünften Jahreszeit noch nicht vorgestellt, wohl aber eine Prinzessin für die neue Saison, besser gesagt sogar eine Herzogin: Elisabeth I. von Rochlitz. Für Stimmung am Rathaus sorgten auch Tänzerinnen des KCR.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...