Fast 400 neue Fälle gemeldet

Mittweida.

Die Corona-Infektionszahlen in Mittelsachsen bleiben hoch. Am Mittwoch hat das Gesundheitsamt 394 neue Fälle gemeldet. Insgesamt sind damit nun 12.450 Mittelsachsen positiv auf das Virus getestet worden. Davon entfallen 5438 auf den Altkreis Freiberg, 4778 auf den Altkreis Mittweida und 2234 auf den Altkreis Döbeln. Laut Robert-Koch-Institut liegt der aktuelle Inzidenzwert bei 311,1. Zudem meldete das Gesundheitsamt 15 neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Dabei handelt es sich laut der Behörde um fünf Frauen und zehn Männer im Alter zwischen 60 und 96 Jahren, alle hätten unter Vorerkrankungen gelitten. Die Behörde verzeichnet in ihrer Statistik seit März somit 233 Todesfälle. 147 Patienten werden derzeit in den mittelsächsischen Kliniken behandelt, davon 23 beatmet. (bk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.