Fast eine Million für "Max und Moritz"

Striegistal.

Für die geplante Sanierung der Kindertagesstätte "Max und Moritz" im Ortsteil Etzdorf werden jetzt die ersten Aufträge ausgeschrieben. Das bestätigte auf Nachfrage der "Freien Presse" der Leiter der Finanzverwaltung der Gemeinde Striegistal, Francis Kuhnke. Die Arbeiten haben nach seinen Angaben einen geplanten Kostenumfang von etwa 960.000 Euro. Zur Finanzierung rechnet die Gemeinde mit einem Fördermittelanteil von etwa 75 Prozent. Die Zuschüsse stammen vom Freistaat Sachsen. Einen entsprechenden Zuwendungsbescheid für die Fördermittel hatte die Gemeinde bereits erhalten. Bürgermeister Bernd Wagner beschrieb das Projekt als letztes großes Bauvorhaben in den Kindereinrichtungen der Gemeinde. Mit der Sanierung der Kindereinrichtung in Etzdorf soll auch das Platzangebot verdoppelt werden. Bis zu 14 Krippenkinder und 44 Kindergartenkinder können dort bisher betreut werden. (jl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...