Fernbus von Freiberg nach Leipzig wird eingestellt

Zu wenig Passagiere und zu hohe Gebühren machen die Route unwirtschaftlich

Freiberg/Mittweida.

Die zwischen Freiberg und Leipzig verkehrende Fernbuslinie "Mittelsaxe" stellt den Betrieb ein. Einen Ersatz für die Busverbindung wird es nicht geben. Darüber informiert die Betreibergesellschaft, die Regiobus Mittelsachsen GmbH, auf ihrer Internetseite. Nur noch bis Ende August ist der Bus mit der Nummer 756 zwischen den beiden Städten unterwegs. Laut Henning Schmidt, Fachbereichsleiter Verkehr bei Regiobus, sei die Verbindung nicht wie von dem Unternehmen erhofft genutzt worden: "Für einen sinnvollen Betrieb der Strecke hatten wir zu wenig Fahrgäste." Der Auslöser für die Entscheidung sei jedoch das neue Fernbus-Terminal am Leipziger Hauptbahnhof, das Ende März eröffnet wurde. Die Gebühren für die Benutzung des neuen Terminals bezeichnet Schmidt als "exorbitant", der weitere Betrieb der Linie wäre vor diesem Hintergrund nicht mehr wirtschaftlich gewesen.

Ein weiteres Problem sind laut Henning Schmidt die fehlenden Zwischenhalte auf der Strecke. Der Bus verkehrt zwischen dem Freiberger Busbahnhof und der Leipziger Goethestraße und hält dazwischen lediglich im Leipziger Stadtteil Paunsdorf. Weitere sinnvolle Zwischenstationen einzufügen sei aufgrund des Personenbeförderungsrechts nicht vorgesehen, so das Unternehmen. Dieses unterscheide zwischen dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und dem Fernverkehr. Demnach müssen bei Fernbuslinien mindestens 50 Kilometer Abstand zwischen zwei Haltepunkten liegen. Freiberg und Leipzig liegen allerdings keine 100 Kilometer voneinander entfernt. "Auf einer so kurzen Distanz eine Fernbuslinie zu betreiben, ist daher schwierig", sagt Schmidt. Die anderen beiden Fernbuslinien des in Mittweida ansässigen Unternehmens seien allerdings nicht gefährdet. Dabei handelt es sich um die Verbindungen zwischen Mittweida und Dresden sowie Annaberg-Buchholz und Dresden.

Die Fernbuslinie "Mittelsaxe" verkehrt derzeit wochentags je viermal von Freiberg nach Leipzig und zurück, samstags je dreimal, an Sonn- und Feiertagen je zweimal. Die Fahrt dauert planmäßig etwa anderthalb Stunden. Regiobus hatte die Linie im Dezember 2013 eingeführt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...