Feuerwehr befreit verletzten Fahrer

Döbeln/Hainichen.

Ein 19-Jähriger ist bei einem Unfall zwischen Hainichen und Döbeln schwer verletzt worden. Laut Polizei befuhr der 19-jährige Fahrer eines Pkw Renault am Mittwochfrüh die B 169 aus Richtung Hainichen in Richtung Riesa. In Höhe des Abzweigs Zschepplitzer Straße kam sein Auto in einer lang gezogenen Rechtskurve aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und streifte einen entgegenkommenden Lkw MAN (Fahrer: 31). Danach drehte sich der Renault mehrfach und kollidierte frontal mit einem dem MAN folgenden Sattelzug Scania (Fahrer: 52). Der Renault wurde vom Sattelzug gegen die Schutzplanke geschoben und zwischen dieser und dem Scania eingeklemmt. Der 19-Jährige musste durch die Feuerwehr befreit werden. Insgesamt entstand Schaden in Höhe von etwa 68.000 Euro. Die Bundesstraße war mehrere Stunden voll gesperrt. (ug)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.