Feuerwehr feiert ihr neues Fahrzeug

Etwa 300 Gäste haben die Übergabe des Autos verfolgt, mit dem die Aktiven der Rossauer Ortswehr besser für den Ernstfall gerüstet sind.

Seifersbach.

Für die Ortsfeuerwehr Schönborn-Dreiwerden-Seifersbach konnte es am Samstag keinen besseren Anlass zum Feiern geben: Denn die Übergabe ihres neuen Einsatzfahrzeugs ist schon seit Jahren geplant und stellt für die Ortswehr ein seltenes Ereignis dar.

Immerhin hatte die zweitgrößte Ortswehr von Rossau zuletzt 2014 ein neues Fahrzeug erhalten. Doch das jetzt übergebene Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug ist schon etwas Besonderes, wie Ortswehrleiter Daniel Paschke erklärte: "Es ist unser erstes Gruppenfahrzeug in der Geschichte der Ortswehr." Es könne neun Aktive und 1600 Liter Wasser transportieren und ist so ausgerüstet, dass damit sowohl der erste Löschangriff bei einem Brand ausgeführt, aber auch bei Verkehrsunfällen Menschen aus Autos gerettet werden können. Die Anschaffung sei für die Gemeinde ein enormer finanzieller Aufwand gewesen. Von den Gesamtkosten von rund 280.000 Euro sind 129.000 Euro Fördermittel des Freistaates, die Differenz trug die Gemeinde, deren Engagement für die Feuerwehr Paschke als beispielhaft bezeichnete.

Sascha Aurich

Aurichs Woche:Der „Freie Presse“-Sonntagsnewsletter von Sascha Aurich

kostenlos bestellen

Ein bisher in Seifersbach stationiertes Tragkraftspritzenfahrzeug sei inzwischen an die Ortswehr Moosheim übergeben worden. Im Seifersbacher Gerätehaus stehen nun neben dem neuen Auto noch ein Mannschaftstransportfahrzeug sowie Ausrüstung wie ein Schlauchboot für Einsätze auf der Zschopau.

Die Ortswehr, zu der 25 aktive Mitglieder (darunter fünf Frauen) gehören, ist laut Paschke eng mit den Einwohnern verbunden. So habe die Wehr auch für das Fest am Samstag viel Unterstützung erhalten. Und auch die Resonanz der rund 300 Gäste habe gezeigt, dass die Feuerwehr im Ort und bei benachbarten Wehren anerkannt sei.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...