Fliegen ist auch nicht schöner: Sportlicher Sommerspaß im Herbst

Noch bis Mitte Oktober soll die Saison auf der Wasserskianlage in Rossau dauern. Derzeit wird der Rundkurs noch gut genutzt, vor allem am frühen Abend. Mit Neoprenanzügen geschützt zeigen dort die Wassersportler ihr Können, so auch Oliver Lang (Foto rechts) aus Chemnitz im Gegenlicht der Abendsonne. Für die höchsten und spektakulärsten Flüge am Seil sorgt meist Lokalmatador Ariano Blanik. Der junge Rossauer gewann im Sommer auf seiner Heimanlage den Titel des Deutschen Meisters im Wakeskate. Dabei wird ohne Bindung gefahren. Bindung zur Rossauer Anlage zeigten in diesem Sommer viele Sportfreunde. "Genaue Besucherzahlen haben wir noch nicht, aber das Wetter hat uns natürlich richtig in die Karten gespielt", erklärte Mitarbeiter Marcus Blanik. An einen so langen Sommer kann auch er sich nicht erinnern. Er sieht zudem den Umbau der Anlage als Grund für die wachsende Resonanz. Aus vier wurden fünf Masten, was das Erlernen von Wasserski oder Wakeboardfahren einfacher machen soll. Zudem wurden die bestehenden Masten verlängert und versetzt. Inhaber Peter Konzuch hatte nach eigenen Angaben gut 70.000 Euro in den Umbau investiert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...