Flixbus: Keine Pläne für Mittelsachsen

Mittweida.

Der Reisebusanbieter Flixbus hat ab dieser Woche Aue neu in sein Streckennetz aufgenommen. Am heutigen Donnerstag fährt das Unternehmen die Erzgebirgsstadt erstmals an. Von dort geht es bis zu zehnmal pro Woche über Stollberg und Chemnitz nach Berlin. Rund 80 Ziele in Deutschland fährt Flixbus laut einer Firmensprecherin seit dem Ende der Coronabeschränkungen für Reisebusanbieter derzeit wieder an. 334 deutsche Reiseziele hat das Unternehmen insgesamt. Konkrete Pläne, auch Städte im Landkreis Mittelsachsen ins Streckennetz aufzunehmen, gibt es laut der Unternehmenssprecherin jedoch nicht. Die angebotenen Ziele seien vor allem abhängig von der jeweiligen lokalen Nachfrage, gesetzlichen Vorschriften und der operativen Machbarkeit, begründete sie. (lkb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.