Frohe Weihnachten

Eine bewährte Methode, sich bei hohen Temperaturen gedanklich etwas abzukühlen, war bislang, einfach ein paar Weihnachtslieder wie "Schneeflöckchen, Weißröckchen" zu singen. Das muss aber nicht mehr sein, denn der Weihnachtsmann kommt nicht erst morgen, er muss am Montag schon da gewesen sein. Zumindest hat er seine Spuren in einem Supermarkt hinterlassen, in dem ein komplettes Regal mit Lebkuchen, Oblaten und Pfeffernüssen gefüllt worden ist - wohlgemerkt Mitte August. Glühwein war übrigens noch nicht zu haben. (fa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...