Geflügelpest bricht in Burgstädt aus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Burgstädt.

In einer kleinen Geflügelhaltung in Burgstädt ist am Dienstagabend bei einem Huhn die Erkrankung mit der Klassischen Geflügelpest durch das Friedrich-Löffler-Institut bestätigt worden. Alle weiteren Hühner des Bestandes sind ebenfalls verendet, teilte das Landratsamt Mittelsachsen mit. Am Mittwoch werde der Landkreis eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen, die ab Donnerstag gelte. Dabei soll ein Sperrbezirk von mindestens drei Kilometern Radius um den Ausbruchsort festgelegt werden. Das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt hatte erst unlängst auf die steigende Gefahr der Einschleppung der Geflügelpest hingewiesen. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.