Geklaute Wohnmobile: Belohnung ausgelobt

Ein Altmittweidaer Autocenter bietet 5000 Euro für Hinweise, die zum Auffinden der Fahrzeuge führen.

Altmittweida.

Mit Hilfe von 5000 Euro Belohnung will Ronny Zwinzscher, Geschäftsführer des Autocenters Altmittweida, zwei Wohnmobile wiederfinden, die der Firma am vergangenen Wochenende gestohlen wurden. Einen entsprechenden Aufruf hat der Autohändler am Mittwochabend auf Facebook veröffentlicht. Die beiden Wohnmobile der Marke Malibu, ein schwarz und ein weiß lackiertes, wurden am Samstag gegen 18.15 Uhr vom Hof des Autocenters geklaut.

Laut Polizei hatten Zeugen eine unbekannte Person auf dem Gelände und kurz danach die zwei Wohnmobile und einen Kombi rasant davonfahren sehen. Laut Zwinzscher wurden neben den Wohnmobilen auch zwei Kfz-Kennzeichen entwendet, sie lauten: MW ZW 27 und ERZ BM 120. Der Stehlschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf etwa 105.000 Euro.

"Vermutlich sind die Fahrzeuge noch im Umkreis zwischengeparkt, eventuell bereits mit anderen Kennzeichen", sagt Zwinzscher. Von der Polizei und anderen Opfern von Kfz-Diebstählen wisse er, dass geklaute Fahrzeuge oft noch eine Weile in einem Radius von etwa 50 Kilometern abgestellt würden, bevor sie außer Landes geschafft werden. Das Aussetzen der Belohnung sei einen Versuch wert, meint der Geschäftsführer. "Schließlich sind die Fahrzeuge auffällig. Im Winter fahren ja nicht viele Wohnmobile herum." Bislang seien zwar noch keine konkreten Hinweise eingegangen. "Aber die Hoffnung stirbt zuletzt."

Weitere Fotos der gestohlenen Fahrzeuge auf der Facebook-Seite der Firma:


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.