Gemeinde Lichtenau erhält Bürgerbüro

Knapp 25.000 Euro für festen Anlaufpunkt im Rathaus eingeplant

Lichtenau.

Die Einwohner von Lichtenau bekommen bald einen neuen Anlaufpunkt im Rathaus. Laut Bürgermeister Andreas Graf (CDU) soll ein Bürgerbüro eingerichtet werden. "Bürger sollen gleich beim Betreten des Rathauses wissen, wo sie sich hinwenden können", erklärt Graf.

Ziel sei es, ihnen einen festen Anlaufpunkt zu geben und sie nicht sofort durchs ganze Haus zu leiten. Daher sollen drei Büros im Eingangsbereich des Rathauses geräumt werden. Aktuell befinden sich dort unter anderem das Archiv und die Meldestelle. Für die Umbauarbeiten sind überplanmäßige Ausgaben von 24.700 Euro geplant, die der Gemeinderat zu seiner jüngsten Sitzung bewilligte. Weitere Vorhaben wären möglich, so Graf. Rein baulich sei auch ein ansprechender Wartebereich vorgesehen. Das Bürgerbüro soll über große Glasscheiben verfügen, damit die Besucher sehen können, ob die jeweiligen Sachbearbeiter gerade frei sind. (saho)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...