Gespräch zu Schülerticket im März

Mittweida/Hartha.

Eine Entscheidung über eine mögliche Änderung der Schülerbeförderungssatzung des Verkehrsverbandes Mittelsachsen ist vertagt worden: Die Linke-Fraktion im mittelsächsischen Kreistag hat um Verschiebung der Entscheidung über ihren Antrag zur Änderung der Satzung gebeten. Zur Begründung gab die Kreistagsfraktion an, dass sie zunächst das Angebot des Kreis-Referates für Verkehr für ein Arbeitsgespräch zu der umstrittenen Satzung annehmen möchte. Das Gespräch ist aber wiederum wegen der derzeit verschärften Auflagen im Zusammenhang mit der Coronapandemie auf März des kommenden Jahres verlegt worden. Der Antrag der Linke-Fraktion soll nun in der Kreistagssitzung am 24. März auf die Tagesordnung kommen. (grit/hh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.