Grünlichtenberger unterhält mit Geschichte und Geschichten

Michael Kreskowsky steht im Mittelpunkt einer neuen Vortragsreihe. "Vorhang auf" heißt es ab Oktober in Hainichen.

Hainichen.

Mit Geschichte und Geschichten möchte Michael Kreskowsky in dem neuen Format Besucher in seinen Bann ziehen. Der bekannte Vortragsreisende und Historiker aus Grünlichtenberg kombiniert dazu interessante Fakten aus der Region mit Anekdoten aus ganz Mittelsachsen. Dabei kommt - darauf kann man sich bei Kreskowsky verlassen - der Humor nicht zu kurz.

Am 6. Oktober startet die Reihe mit dem Vortrag "Kreuz und quer durch Mittelsachsen". Am 3. November dreht sich dann alles um das Thema "Aberglaube". Und für den 1. Dezember holt Kreskowsky sogar seinen legendären historischen Schulunterricht aus dem Museum "Alte Pfarrhäuser" nach Hainichen.

Die neue Vortragsreihe "Vorhang auf - Herr Kreskowsky!" hat der Grünlichtenberger gemeinsam mit dem Hainichener Thomas Kretschmann aufgelegt. Der ist Gastgeber der Veranstaltungen, die jeden ersten Dienstag im Monat ab 18.30 Uhr bei der Firma Naturbrennstoffe in der Friedrich-Gottlob-Keller-Siedlung 27 a über die Bühne gehen. Kretschmann ist auch Projektleiter der Hilfstransporte des Hainichener Vereins Communitas und stellt für das Spendenlager kostenlos die Räumlichkeiten zur Verfügung.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Organisatoren bitten um Spenden. Diese sollen nach Abzug der Kosten den Hilfstransporten zu Gute kommen. Auf Initiative Kreskowskys, der auch ehrenamtlicher Denkmalpfleger des Landkreises Mittelsachsen ist, sammelt die Kirchgemeinde Grünlichtenberg schon seit Jahren Geld- und Sachspenden für die Hilfstransporte.

Zu Beginn der Vorträge wird Kretschmann ein paar Worte zum aktuellen Stand der Transporte verlieren. Bereits ab 18 Uhr können die Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Mit den Transporten kommt der Geschäftsmann viel herum. Darum kann er auch für den November-Abend rund um den "Aberglauben" ein paar Kuriositäten aus Litauen beisteuern.

"Mit dieser Vortragsreihe können wir gleich mehrere Ziele verwirklichen. Wir bessern die Spendenkasse für die Hilfstransporte auf, Michael Kreskowsky kann nach den Einschränkungen durch Corona wieder ein breiteres Publikum erreichen und wir bringen Kultur und Geschichte in die Gellertstadt", so Kretschmann. Kreskowsky freut sich schon sehr auf die Auftritte in Hainichen.

Die Veranstaltung "Vorhang auf - Herr Kreskowsky!" findet unter Einhaltung der Coronaspielregeln statt. Je nach Teilnehmerzahl wird dafür das Spendenlager oder der Verkaufsraum der Hainichener Firma Naturbrennstoffe von Thomas Kretschmann genutzt. In jedem Fall sollte warme Kleidung mitgebracht werden. Um die Teilnehmerzahlen abschätzen zu können, bitten die Organisatoren um Anmeldung unter Telefon 037207 655687. Doch auch für Kurzentschlossene lassen sich noch Plätze finden.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.