Heimatforscher rücken zusammen

Waldenburg.

Das Treffen der Ortschronisten und Wissenschaftler im Gebiet der ehemaligen Schönburgischen Herrschaften soll eine Neuauflage erleben. Darauf haben sich die über 40 Teilnehmer am Samstag im Schloss Waldenburg geeinigt. Vertreter von Vereinen der Region hatten sich über bisherige und aktuelle Forschungen zur Schönburgischen Geschichte ausgetauscht. Organisiert hatten das Treffen die beiden Geschichtsvereine in Waldenburg und Lichtenstein. "Wir wollen enger zusammenarbeiten und uns besser vernetzen", sagte Alexandra Thümmler, die an der Spitze des Waldenburger Vereins steht. Auch der Austausch zu den Forschungsprojekten und -ergebnissen müsse für alle besser organisiert werden. (jwa)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...