Hochschule erhält Unterstützung

Mittweida.

Um Professorinnen und Professoren zu gewinnen, erhalten in Sachsen drei Hochschulen insgesamt mehr als 12 Millionen Euro Förderung durch die Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern - darunter die Hochschule Mittweida. Ebenfalls unterstützt werden die Westsächsische Hochschule Zwickau und die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden. Das teilte Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus mit. "Ich gratuliere den Hochschulen für angewandte Wissenschaften zu diesem Erfolg. Ihre Konzepte zur Gewinnung der besten Köpfe haben die Experten überzeugt. Damit verbessern sich ihre Chancen bei der Rekrutierung von Professoren. Ich bin mir bewusst, dass dies schwierig ist, weil auch Fachhochschulen, ähnlich wie Universitäten, im globalen Wettbewerb um die Besten stehen", sagte Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow. Eine zweite Förderrunde wird 2022 beginnen. Bis 2028 stehen Fördermittel von rund 430 Millionen Euro zur Verfügung. (bp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.