Hochschule impft Studierende

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Die Hochschule Mittweida hat am gestrigen Freitag mit den Coronaimpfungen bei den Studenten begonnen. "55 Studierende wurden bereits geimpft. Am kommenden Donnerstag bekommen 99 weitere Personen ihre erste Dosis", sagt Gordon Guido Oswald, Geschäftsführer des Studentenrats (Stura). Verabreicht wurde das Vakzin Vaxzevria des Herstellers Astrazeneca. Etwa 150 Studenten haben bei der Umfrage des Sturas zur Impfbereitschaft angegeben, dass sie nichts gegen eine Impfung mit dem Wirkstoff haben. "Es ist bekannt, dass Astrazeneca übrig ist", erklärt Oswald. Laut dem Stura-Geschäftsführer sei das auch der Grund, warum ein Impfangebot mit diesem Wirkstoff so schnell organisiert werden konnte. (sapf)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de