Hochschule stellt Mannschaft auf

Mittweida.

Die Hochschule Mittweida hat ein E-Sports-Team aufgestellt, welches sich voraussichtlich ab März 2020 bei Online-Computerspiel-Turnieren mit Mannschaften anderer Hochschulen und Universitäten messen will. Dazu sollen sich die zehn Studenten auf das bekannte Strategiespiel League of Legends konzentrieren. In dem digitalen Sport messen sich Profispieler mittlerweile sogar bei Weltmeisterschaften. Die Hochschule Mittweida will aber keine Computerspiel-Zocker ausbilden. Das Training mit und am Spiel gehört vielmehr zur Ausbildung in der neuen Vertiefungsrichtung "E-Sports and Games Marketing" des Medienmanagement-Studiums, wie einer der verantwortlichen Professoren, Alexander Marbach, erklärte. Deren berufliche Perspektive sei die Vermarktung von Computerspielen und dazu gehöriger Veranstaltungen. (jl)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...