Hyperaktiv oder einfach nur hibbelig

Mittweida.

Sie sind eine Herausforderung für Eltern, Erzieher und Lehrer: Kinder und Jugendliche, die kaum zu beruhigen sind, ständig in Bewegung sind oder durch impulsive und aggressive Reaktionen auffallen. Doch herrscht oft Unsicherheit bei der Frage, ob es sich um eine Verhaltensstörung handelt bzw. um ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung). Mit dieser und weiteren Fragen beschäftigt sichdie Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Barbara Freudenthal, im Patientenforum am Mittwoch, ab 17 Uhr im Krankenhaus Mittweida, Hainichener Straße 4-6. Die Teilnahme ist kostenfrei. (jl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...