In 20 Jahren nicht eine Stunde versäumt

Die Volkshochschule Mittelsachsen feiert 100-jähriges Bestehen. Seit langer Zeit als Dozent dabei ist Jochen Vogel, der Selbstverteidigung unterrichtet. Er bleibt offen für Neues - genau wie die Bildungseinrichtung, die jetzt sogar einen neuen Standort angekündigt hat.

Mittweida/Striegistal.

An der Volkshochschule (VHS) Mittelsachsen ist Jochen Vogel ein echtes Urgestein. Der Karatemeister gibt an den Standorten Mittweida und Döbeln Selbstverteidigungskurse. Und zwar schon so lange, dass sich der heute 62-Jährige nicht einmal mehr genau erinnern kann, wie der Kontakt zur VHS eigentlich zustande kam. "Das muss vor gut 20 Jahren gewesen sein", erzählt Vogel. "Aber wer damals auf wen zugekommen ist, das weiß ich nicht mehr."

Die Volkshochschulkurse des Karateka fanden zunächst nur in den Schulferien in Mittweida statt und richteten sich an Kinder, die lernen wollten, sich selbst zu verteidigen. Über die Jahre wurde das Angebot von Jochen Vogel an der VHS jedoch breiter: "Nach ein paar Ferienkursen für Schüler kamen auch Kurse für Erwachsene dazu, dann speziell für Frauen oder auch für Mütter und Töchter." So kämen pro Jahr schon einmal vier bis fünf VHS-Kurse zusammen, sagt Vogel. Wie viele er insgesamt bereits unterrichtet hat, kann er nicht mehr genau beziffern.

Auch nach gut 20 Jahren sind die Volkshochschulkurse für Jochen Vogel aber alles andere als bloße Routine. "Die Inhalte verändern sich so, wie sich auch mein Kenntnisstand verändert", erklärt er. Mitte der Neunzigerjahre begann Vogel, selbst Karateunterricht zu nehmen. Im Jahr 2002 bekam er seinen ersten schwarzen Gürtel und hatte es damit zum Karatemeister geschafft. 2010 und 2017 folgten zwei weitere schwarze Gürtel. "Und es wird sicher noch einer", sagt Vogel, der auch Vorsitzender des Striegistaler Karatevereins ist.

"Ich entwickle mich weiter, schaue gern über den Tellerrand. Diese neuen Kenntnisse vermittle ich auch meinen Teilnehmern", erklärt er. Denn nicht nur im Karateverein, auch an der Volkshochschule hat er Teilnehmer, die immer wieder kommen. "Manche Kinder waren zwei oder drei Jahre lang jedes Mal dabei", berichtet er. Seine Kurse seien deshalb eine Mischung aus Neuem und Altbewährtem. "Allgemeine Verhaltensweisen in Gefahrensituationen vermittle ich natürlich immer", sagt er. "Außerdem muss man Selbstverteidigungstechniken wiederholen, wenn sie sich einprägen sollen."

Die Volkshochschule Mittelsachsen feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Eine alte Dame sei die VHS aber nicht, betont Kathrin Hillig, Geschäftsführerin der Mittelsächsischen Kultur-Gesellschaft, die als Trägerin der Bildungseinrichtung fungiert. Die Volkshochschule sei kreativ und lebendig, sagte Hillig anlässlich des Jubiläums in der zurückliegenden Kreistagssitzung. Die Einrichtung sei der Tradition verpflichtet und zugleich offen für Neues. Das zeigt sich nicht nur am aktuellen Angebotsportfolio, das im Herbst und Winter 2019 mit rund 20 neuen Kursen aufwartet.

Auch bei den Standorten gibt es Veränderungen. So ist die Freiberger Geschäftsstelle bereits Ende August gemeinsam mit dem Medienpädagogischen Zentrum in neue Räume am Petriplatz umgezogen. Hillig kündigte zudem an, dass die VHS ab kommendem Jahr eine kleinere Außenstelle in Rochlitz plant, die mit der Bibliothekssanierung neu entstehen soll. Schon jetzt werden die Volkshochschulkurse nicht nur an den drei Standorten Mittweida, Freiberg und Döbeln angeboten, sondern beispielsweise in Berufsschulzentren, Sporthallen oder Arztpraxen im gesamten Landkreis.

Die Volkshochschule sei nicht nur ein Ort des Lernens, sondern auch ein Treffpunkt, so Hillig. Ihre Vision, die sie auch den Kreisräten vorstellte: ein mobiler Unterrichtsraum, um noch näher bei den Menschen im Landkreis sein zu können.

Kursleiter Jochen Vogel unterrichtet in Mittweida vornehmlich in den eigenen Räumen der VHS, in Döbeln in der Musikschule. Die Zusammenarbeit mit der Volkshochschule sei unkompliziert. "Wenn die Kurse geplant werden, rufen sie mich an, und wir machen die Termine aus. Wenn genügend Teilnehmer zusammengekommen sind, benachrichtigen sie mich."

In all den Jahren habe er noch keine einzige Unterrichtsstunde ausfallen lassen. Und auch ans Aufhören denkt Jochen Vogel noch längst nicht: "Ich bin fit, also mache ich weiter", sagt er.

Ferienkurse von Jochen Vogel finden kommende Woche in Döbeln sowie im Februar in Mittweida statt. Ein Selbstverteidigungskurs für Frauen beginnt im November in Döbeln. Mehr Informationen und Anmeldung telefonisch unter 03727 2612 oder im Internet: www.vhs-mittelsachsen.de


"Beitrag zur Demokratie"

Landrat Matthias Damm (CDU) würdigte die Volkshochschule in der zurückliegenden Kreistagssitzung mit einer Rede. Sie sei "ein vitaler Ort der Begegnung, ein Ort des Dialogs, ein Ort der Offenheit für Neues und vor allem zugänglich für alle Schichten der Bevölkerung", lobte er. Lebenslanges Lernen sei Voraussetzung, um mit der Entwicklung der Zeit Schritt halten zu können, technischen und sozialen Wandel aktiv mitzugestalten, betonte Damm. Zudem leiste die VHS einen elementaren Beitrag zur Demokratie: "Demokratie braucht gesellschaftliche und politische Bildung, Demokratie braucht den informierten und urteilsfähigen Bürger."

Im vergangenen Jahr fanden an der Volkshochschule Mittelsachsen 450 Kurse mit knapp 10.000 Unterrichtseinheiten statt. Finanziert wird die VHS laut Mittelsächsischer Kultur gGmbH zu 51 Prozent vom Landkreis, zu 14 Prozent vom Freistaat und zu 34 Prozent über Teilnahmegebühren. Der Rest sind sonstige Erlöse.

Eine Broschüre zum 100-jährigen Bestehen der VHS Mittelsachsen ist an deren Standorten in Mittweida, Freiberg und Döbeln erhältlich. (lkb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    Interessierte
    16.10.2019

    Wenn man das nicht ständig übt , vergißt man dass doch wieder , und wenn du dann viel später ganz plötzlich - von hinten überfallen wirst , da bist du so perplex , da denkst du auch auch nicht dran ; damit verdient man nur sein Geld und beschäftigt die Leute ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...