Inzidenz im Kreis sinkt deutlich

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Das Infektionsgeschehen in Mittelsachsen bleibt auf niedrigem Niveau. Am Dienstag hat das Gesundheitsamt des Landkreises neun Corona-Neuinfektionen registriert. Die Gesamtanzahl der seit Beginn der Pandemie im März vergangenen Jahres im Kreis Infizierten stieg auf 24.208. Der Inzidenzwert ist deutlich gesunken. Er liegt laut Robert-Koch-Institut nun beim 41,1 (Vortag: 47,0) und ist damit den vierten Werktag in Folge unter 50. Sollte das am heutigen Mittwoch so bleiben, sind ab Freitag weitere Lockerungen im Landkreis möglich. In mittelsächsischen Krankenhäusern werden aktuell noch 30 Corona-Patienten stationär behandelt, elf von ihnen müssen beatmet werden. (bk)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de