"Jahresprophet" bekommt Zuschuss vom Freistaat

Rochlitzer Schülerzeitung erhält als einzige im Landkreis finanzielle Starthilfe aus dem Kultusministerium

Rochlitz/Mittweida.

Gute Nachrichten für die jungen Journalisten der Rochlitzer Oberschule An der Mulde: Das Team, das in diesem Schuljahr erstmals eine Schülerzeitung mit dem Titel "Der Jahresprophet" zusammenstellt und veröffentlicht, bekommt dafür als Starthilfe Geld vom Freistaat.

Wie das sächsische Kultusministerium mitteilte, erhalten insgesamt 15 neu gegründete Schülerzeitungen in Sachsen bis zu 250 Euro. Das Ministerium übernimmt die Rechnung von beispielsweise Papier oder technischer Ausrüstung wie Foto- und Diktiergeräten oder Hard- und Software, heißt es. Das Projekt der Rochlitzer ist das einzige im Landkreis Mittelsachsen, das vom Kultusministerium eine Unterstützung bekommt. "Ich möchte Schüler ermuntern, eine eigene Zeitung herauszugeben und selbst journalistisch tätig zu werden. Wer eine Schülerzeitung macht, lernt, eigene Standpunkte zu entwickeln und zu vertreten," so Sachsens Kultusminister Christian Piwarz. (fpe)

Sascha Aurich

Aurichs Woche:Der „Freie Presse“-Sonntagsnewsletter von Sascha Aurich

kostenlos bestellen

Junge Journalisten gesucht: Die "Freie Presse" ruft zum ersten mittelsächsischen Schülerzeitungs-Wettbewerb auf. So geht's: Schickt uns bis 31. Mai ein Exemplar eurer Zeitung oder den Link zu eurem Online-Magazin. Bitte Name der Schule und Kontaktdaten eines Lehrers angeben. Adresse: "Freie Presse", Markt 10, 09306 Rochlitz; red.rochlitz@freiepresse.de. Eine Jury aus "Freie Presse"-Redakteuren kürt den Sieger. Das gibt's zu gewinnen: Besuch in der Hauptredaktion der "Freien Presse" und im Druckzentrum in Chemnitz sowie einen Workshop zum Thema "Die Nachricht".

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...