Karrieremesse findet digital statt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Am 13. Januar können Freiberger Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie alle Interessierten in der Zeit von 9 bis 15 Uhr bei der dritten virtuellen Karrieremesse "Orte" flexibel, ortsunabhängig und sicher spannende Arbeitgeber kennenlernen. Insgesamt 26 Unternehmen aus verschiedenen Branchen informieren an virtuellen Messeständen mit Flyern, Videos und digitalen Rundgängen über sich und stehen per Text- und Videochats für persönliche Gespräche bereit, teilt die TU Bergakademie mit. Die Informationen sind demnach bis zum 21. Januar 2022 abrufbar. Ein Vortragsprogramm und die messeeigene Stellenbörse ergänzen das Angebot am Messetag. Auf der "Orte" präsentieren sich zwei Mal im Jahr regionale und überregionale Unternehmen wie Georgsmarienhütte Holding, Untergrundspeicher- und Geotechnologie-Systeme, Avantgarde Labs, Stadler Chemnitz, BASF Schwarzheide und viele mehr. (bk)

Weitere Informationen unter www.tu-freiberg.de/orte oder http://tu-freiberg.de/career